Übersicht » eCl@ss-Einzellizenz »

Sie sind noch nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich ein.

eCl@ss 8.0

eCl@ss 8.0

Sie erwerben eine Lizenz zur Nutzung von eCl@ss 8.0 in allen verfügbaren Sprachen und allen Ausleitungsformaten (BASIC und ADVANCED, csv und XML). eCl@ss 8.0 wurde am 02.12.2012 veröffentlicht.

Die meisten Sprachversionen sind teilübersetzt; der Rest ist aufgefüllt mit dem englischen Original.

Das Release eCl@ss 8.0 ist eine Erweiterung und Überarbeitung des Release 7.1. Mit Release 7.0 wurde eine verbesserte, nach dem Datenmodell der ISO13584 aufgebaute Struktur und ein ISO-genormtes XML-Format (OntoML) eingeführt.

Seit eCl@ss-Release 7.0 gibt es zwei unterschiedliche eCl@ss-Versionen, die dieselben Klassen enthalten, sich aber in der Produktbeschreibung anhand von Merkmalen und Werten unterscheiden:

  • BASIC (in .csv- oder .XML-Format). Die BASIC-Version enthält nur den Inhalt, der in einer .csv-Version, dem bis 7.0 einzigen verfügbaren Export-Format, abgebildet werden kann, also keine Merkmalsblockstruktur und keine dynamischen Elemente wie in der ADVANCED. BASIC enthält alle Klassen der ADVANCED, jedoch ist die Produktbeschreibung anhand von Merkmalen und Werten einfacher gestaltet. BASIC ist daher nur eine Teilmenge von ADVANCED.
  • ADVANCED (nur in .XML-Format). Die ADVANCED-Version ist die in der Datenbank führende Version und nach dem Datenmodell der ISO 13584 aufgebaut. Sie enthält alle Strukturelemente des eCl@ss-Klassifikationssystems inkl. Merkmalsblöcken und dynamischen Elementen wie Bedingungsmerkmalen, Polymorphismus- und Kardinalitätsblöcken. Die Beschreibung der erweiterten Strukturelemente sowie zusätzliche Informationen finden Sie hier: http://wiki.eclass.eu/wiki/Advanced.
    Jeder Klassifikationsklasse ist je eine ADVANCED- und eine BASIC-Applikationsklasse zugeordnet, die die Produktbeschreibung anhand von Merkmalen und Werten beinhaltet. Die ADVANCED-Version beinhaltet den gesamten Inhalt von eCl@ss und ist damit eine Erweiterung der BASIC-Version.
    Unter http://wiki.eclass.eu/wiki/Advanced#Functionality_matrix finden Sie eine Übersicht (Matrix der Funktionalitäten), die es Ihnen ermöglicht, die beiden Formate (BASIC und ADVANCED) und deren Möglichkeiten zu vergleichen. Eine mitgelieferte Referenztabelle zwischen den Versionen BASIC und ADVANCED ermöglicht es, dass Anwender der BASIC-Version datentechnisch kommunizieren mit Anwendern der ADVANCED-Version, wobei hier das nötige Know-How vom Anwender der ADVANCED-Version bereitzustellen ist.

eCl@ss 8.0 enthält im Vergleich zum Release 7.1

  • ca. 320 neue Klassen
  • zahlreiche Umstrukturierungen von Klassen (240 Moves, 230 Joins, 160 Splits)
  • ca. 6.000 editierte Klassen durch die Umbenennung aller 90er-Klassen von "nicht klassifiziert" in "nicht spezifiziert"
  • ca. 500 neue Merkmale
  • > 100.000 neue Relationen von Merkmalen zu Klassen (BASIC und ADVANCED)
  • ca. 370 neue Werte
  • ca. 70 neue Wertelisten
  • 900 neue Relationen von Werten zu Wertelisten
  • 300 Constraints (Einschränkungen von Werten in einer Werteliste im Kontext einer Klasse)
  • ca. 130 neue Schlagwörter
  • NUR FÜR ADVANCED:
    • 32.000 neue ADVANCED Applikationsklassen für alle eCl@ss-Klassen
      • inkl. Zuweisung der Aspekte Commercial, Identification, Information und ggf. REACH, RoHS, Battery designation, WEEE
      • inkl. Mapping aller BASIC-Merkmale zu ADVANCED-Merkmalen
    • 75 neue Blöcke
    • > 500 neue Relationen von Merkmalen zu Blöcken

Inhaltlich sind diese Änderungen v.a. auf folgende Maßnahmen zurückzuführen:

  • Umstrukturierung der Klebstoffe von Sachgebiet 24 in Sachgebiet 23
  • Umstrukturierung der 90/91/92-Klassen nach dem neuen Konzept als Pilot im Sachgebiet 32 (komplette Umstrukturierung des eCl@ss-Klassifikationssystems geplant für 9.0)
  • Neue Inhalte und Umstrukturierungen im Sachgebiet 34 in den Bereichen Desinfektion, Gefäßprothesen, Stoma und v.a. Bekleidung und Handschuhe aus dem Sachgebiet 40
  • Anträge zur Finalisierung der Harmonisierung mit dem Klassifikationssystem PROLIST als Vorbereitung zum organisatorischen Merge (der PROLIST e.V. schließt sich dem eCl@ss e.V. an)
  • Anträge der Fachgruppe CAx
  • Beschreibung der Klassen im Bereich Sachgebiet 29 für kleine und große Haushaltsgeräte
  • Bereinigung der Merkmale zu den Themen REACH, RoHS, Batteriekennzeichnung und WEEE (Entfernung der Merkmale aus den Basismerkmalleisten und Verwendung nur in den relavanten Klassen)
  • Bereinigung von ungültigen sprechenden Schlüsseln (CodedNames) und Umbenennung der 90-Klassen in "nicht spezifiziert" inkl. Vergabe einer generischen Definition
  • Bereinigung von Klassen-Duplikaten
  • Bereinigung von Diskrepanzen zwischen Einheiten und zugehörigen DIN-Größen eines Merkmals
  • Einführung von Wertelisten
    • Keine Änderung in der BASIC
    • Änderungen in ADVANCED:
      • Werte wurden aus den Templates in das Dictionary verschoben und dort Wertelisten zugeordnet
    • Offene Wertelisten: eCl@ss versteht seine Wertelisten als offen, also als Vorschläge, die niemals den Anspruch auf Vollständigkeit haben können. Da laut ISO Wertelisten einschränkend und exklusiv definiert sind, d.h. nur diejenigen Werte einer Werteliste für ein Merkmal gültig sind und keine anderen, musste eCl@ss seine Struktur ändern, um ISO-konform zu sein. Es wird nun also unterschieden zwischen einschränkenden Wertelisten (im ISO-Sinne), die auf der einen Seite nur die BOOL'schen Merkmal-Werte-Relationen und polymorphismus-formende Werte umfassen, und auf der anderen Seite Vorschlagslisten (vorgeschlagene, "offene" Listen ohne Exklusivität oder Anspruch auf Vollständigkeit im Kontext der Klasse).
  • Einführung von Werte-Constraints: Mit Release 8.0 führt eCl@ss den sog. Constraint ein, d.h. die Einschränkung der Werteliste eines Merkmals im Kontext einer Klasse.
    • Z.B. mag ein Merkmal "Farbe" die Werteliste [rot;gelb;grün] haben. In einer Klasse "Ampel" mögen alle Werte gültig sein, wohingegen in einer Klasse "Fußgängerampel" nur die Werte [rot;grün] gültig sein mögen, d.h. dass eine Einschränkung (ein Constraint) auf den Wert "gelb" gesetzt wurde.
    • Daher sind alle Werte (außer den einschränkenden BOOL'schen Werten) im Kontext einer Klasse zu sehen.

Alle im eCl@ss-DownloadPortal angebotenen Downloads beinhalten grundsätzlich eine vollständige Version (zur Erstimplementierung) in Form von csv-Tabellen oder einem XML-Format. Hinweise zur Datenstruktur entnehmen Sie bitte den jeweils beigefügten README-Dateien.

Inhalt eCl@ss 8.0 BASIC (csv):

  • Klassendatei (vollständig)
  • Merkmalsdatei (vollständig)
  • Schlagwort- und Synonymdatei
  • Wertedatei (vollständig)
  • Einheitendatei (vollständig)
  • Klassen-Merkmal-Relation-Datei
  • Werteliste (einschränkende Merkmal-Wert-Relation-Datei, nur Bool'sche Merkmale)
  • Vorschlagsliste (vorgeschlagene Klasse-Merkmal-Wert-Relation-Datei inkl. Constraints)
  • README-Datei eCl@ss-Standard
  • Referenzmatrix eCl@ss-CPV-GPC-UNSPSC
  • README-Datei Referenzmatrix

Inhalt eCl@ss 8.0 BASIC (XML) oder ADVANCED (XML):

  • 30 XML-Dateien: pro Sachgebiet eine XML-Datei, die den gesamten Inhalt des jeweiligen Sachgebietes enthält (Klassen, Schlagwörter, Merkmale, Synonyme, Werte, Wertelisten, Einheiten und alle Relationen) (vollständig)
  • Templates: zusätzlich zu den 30 XML-Dateien, die den Inhalt eines Sachgebiets enthalten, ist pro Sachgebiet eine XML-Datei enthalten, die die Templates beschreiben. Templates enthalten ein Data Requirement Statement für den Datenaustausch, in dem zwischen Datensender und-empfänger z.B. Reihenfolgen, Kann- und Mussfelder etc. definiert werden können. Mehr Infos in der eCl@ss-Wiki: http://wiki.eclass.eu/wiki/Templates
  • eCl@ss-Einheiten ("UnitsML" im XML-Format)
  • Nur ADVANCED: Zusätzlich ist für ADVANCED-User die Mapping-Datei BASIC - ADVANCED enthalten
  • README-Datei
Aufbau der eCl@ss 8.0 BASIC (XML): Aufbau der eCl@ss 8.0 ADVANCED (XML):